Musayyebi
& Heuser
Transorient Duo
Weltmusik auf 100 Saiten
Kioomars Musayyebi - Santur           Andreas Heuser - Gitarren, Violine

Foto: Thomas Weiss

 

„Lange Nacht der Saiten“ im Kunstmuseum erstaunte und begeisterte das Publikum

... Beeindruckend und mit dementsprechend viel Applaus bedacht war schließlich auch der Auftritt des Weltmusikers Andreas Heuser an der Gitarre gemeinsam mit Kioomars Musayyebi am Santoor – einem dem Hackbrett verwandten Saiteninstrument, das mit Schlagstöcken zum Klingen gebracht wird und eigentlich in der klassischen persischen Musik zu Hause ist. Eigenkompositionen mit etwas eigenwilligen Titeln wie „Zip Zip“ erstaunten die Zuhörer auf Grund ihrer Verbindung von westlicher mit orientalischer Melodik und Rhythmik.

Wenn eine Konzertaufführung den Namen „Crossover“ – also das Einhergehen verschiedener Stilrichtungen – verdient habe, dann wohl diese, meinten da auch einige der Konzertbesucher,...

Allgemeine Zeitung Ahlen, 16. Juni 2015 (Dierk Hartleb)

Mitreißende Klangwelten auf 100 Saiten

Lieder bei Weltmusik-Konzert berühren das Publikum

... Umgeben vom atmosphärischen Mauerwerk der ehemaligen Mühle und den Kunstwerken der aktuellen Ausstellung von Isa Dahl ließen die Musiker mit rund 100 Instrumentensaiten mitreißende Klangwelten entstehen. Das die beiden Duos „Two for the Jazzroad“ und „Transorient Duo“ und die Gastmusikerin Freya Deiting auf eine so beträchtliche Anzahl kamen, lag ganz wesentlich an Kioomars Musayyebi. Der iranische Musiker ließ nämlich die Santur erklingen, ein persisches Schlaginstrument, das es alleine auf 72 Saiten bringt. Gemeinsam mit Andreas Heuser bildet Musayyebi das „Transorient Duo“, das Weltmusik mit europäischen, persischen und ganz eigenen Elementen schafft. „Wir haben das Motto, dass wir uns quasi auf halber Strecke zwischen Orient und Okzident treffen“, berichtete Heuser. So präsentierten die beiden Lieder, die fremd und vertraut zugleich waren und das Publikum anrührten...

Hellweger Anzeiger, 6.November 2015 (Sebastian Pähler)

Kioomars Musayyebi und Andreas Heuser – beide Mitglieder der Ruhrgebiets-Weltmusik-Bigband Transorient Orchestra - begegnen sich musikalisch auf halber Strecke zwischen Orient und Okzident, wobei ihre Instrumente in vielfältige Dialoge miteinander treten.

Sie spielen orientalische Traditionals in neuen Arrangements und Eigenkompositionen, in denen sich musikalische Einflüsse aus Ost und West fantasievoll miteinander verbinden.

Die Klänge der 72-saitigen persischen Santur und der Gitarre verschmelzen zu vielfältigen Klangbildern: rhythmisch, lyrisch, meditativ.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kioomars Musayyebi begann mit acht Jahren das Santurspiel zu erlernen. Mit 18 Jahren unterrichtete er bereits. Schon bald suchte er neue Einflüsse, die über den traditionellen Rahmen seiner Ausbildung in Teheran hinausgingen. Die Verknüpfung verschiedener Musikstile faszinierte ihn.

Nach seiner Ankunft in Deutschland absolvierte er sein Masterstudium am Centre for World Music in Hildesheim. Neben zahlreichen Auftritten mit Musikern aus der ganzen Welt, arbeitet er als freier Dozent und Santurlehrer.

Seine für einen Santurspieler einzigartige musikalische Flexibilität setzt er in vielen verschiedenen Projekten ein.

Pressestimmen

Fotos: Thomas Weiss

Weitere Videos unter www.youtube.com/andreasheuser

Videos